Skróty klawiszowe:

Pokaż moduł: Skróty klawiszowe.

Strona wykorzystuje pliki cookies.
Dowiedz się więcej...

Logo: Dostępność PLUS.
Logo serwisu.

Urząd Miejski
w Zawierciu

Tourismus

Die Kletternmöglichkeiten

Die Kletternmöglichkeiten

Der Krakau-Tschenstochauer Jura ist ein traumhaftes Klettergebiet für alle Liebhaber dieser Freizeitbeschäftigung. Der Jura ist auch das größte Klettergebiet in Polen. Es gibt hier sowohl leichtere Kletterwege für Anfänger als auch Touren, die man zu den schwierigsten in Polen zählt. In der polnischen Kletterskala gibt es nur zwei Kletterwege auf der Stufe VI.7+. Es sind: der Kletterweg „Prawie wszystko na sprzedaż” („Fast alles zu verkaufen“), abgesteckt von Mateusz Kilarski im Jahre 1993 in Podzamcze in der Nähe von Zawiercie und der Kletterweg „Nieznośna lekkość bytu” („ Unerträgliche Leichtigkeit der Existenz“), abgesteckt von Piotr Korczak im Jahre 1992 im Kluczwody-Tal nicht weit von Krakau entfernt. Der Schwierigkeitsgrad eines der Kletterwege aus dem Jahr 2000 – der Kletterweg „1000 kotletów” („1000 Kotellets“), abgesteckt von Tomasz Oleksy – wurde von dem Autor noch höher – auf der Stufe VI.8 eingeschätzt. Die sehr hohe Einschätzung wird jedoch von manchen Klettern in Frage gestellt, was zu bedeuten hätte, dass die zwei schwierigsten Kletterwege im Krakau-Tschenstochauer Jura vorkommen.

Die am häufigsten aufgesuchten Klettergebiete im Jura

1.    Die Kroczyckie Felsen
Auf diesem Gebiet kommen zahlreiche Kletterwege (etwa 500) von verschiedenem Schwierigkeitsgrad vor. Nicht weit von diesem Gebiet entfernt gibt es noch die Podlesickie- und Rzędkowickie-Felsen.

Der Zborów Berg
Das Kołoczyk Massiv
Jastrzębnik (Felsgruppe mit der größten im Nordjura Bergzacke, Felsen: Piramida, Wysoki Okap, Stereotomia, Turnia z Dziurą, Omszałe Turnie z Rysami, Jastrzębnik, Palec und Wieżyca)
2.    Die Podlesickie Felsen
Sehr große Vielfalt der Kletterwege und die Nachbarschaft der Kroczyckie – und Rzędkowickie Felsen haben zur Folge, dass dieses Gebiet ein wahres Mekka für Kletterer wurde.
Morsko – Waldfelsen ostwärts der Burg
Biblioteka
Apteka
Lew
3.    Die Rzędkowickie Felsen
Der Fels – Okiennik Rzędkowicki – ist ein Klettergebiet, das wegen besonders guter Absicherung den Anfängern zu empfehlen ist. Auch wegen seiner Höhe (30 m) ist dieser Kletterweg empfehlenswert. Insgesamt stehen den Besuchern etwa 300 Kletterwege zu Verfügung, deren Schwierigkeitsgrad die Stufe VI.2 nicht überschreitet.

4.    Skarżyce – Żerkowice
Okiennik Wielki – die höchsten Kletterwege erreichen 50 m. Es gibt große Vielfalt der Schwierigkeitsstufen.

5.    Podzamcze bei Zawiercie
Kletterwege für Fortgeschrittene. Große Vielfalt der Kletterwege vom Schwierigkeitsgrad : VI.3 – VI.6. Hier gibt es einen der schwierigsten Kletterwege Polens :“Prawie wszystko na sprzedaż” („Fast alles zu verkaufen“), abgesteckt von Mateusz Kilarski im Jahre 1993, mit dem Schwierigkeitsgrad VI.7+
Tylna Cima – die Felsen, gelegen in der ostsüdlichen Richtung von der Burg
Ratusz
Suchy Połeć
der Birów Berg

0

lat nadania praw miejskich

Logo: Miasto Zawiercie.
: Dni Zawiercia 2019

Dni Zawiercia 2019

: Zamek Bąkowiec w Skarżycach

Zamek Bąkowiec w Skarżycach

: Szkoła Podstawowa nr 2

Szkoła Podstawowa nr 2

: Galeria Stara Łaźnia

Galeria Stara Łaźnia

: Plac im. Św. Jana Pawła II

Plac im. Św. Jana Pawła II

: Galeria Stara Łaźnia

Galeria Stara Łaźnia

: Mecz Plusligi

Mecz Plusligi

: Festiwal Wiesława Ochmana

Festiwal Wiesława Ochmana

0

tyś. mieszkańców

0

osiedla i sołectwa

Przewiń stronę na samą górę.

Wyszukaj na stronie

Twoja przeglądarka internetowa, bądź system operacyjny, nie wspierają lektora w polskiej wersji językowej.

Uruchom

Wstrzymaj

Przewiń animację o jedno pole w lewo.

Przewiń animację o jedno pole w prawo.

Formularz kontaktowy

Zgłoś usterkę

Wirtualny spacer

Ukryj moduł.